2014-04-14

Michael Gubisch zum Senator ernannt

Die Sigmaringer SCHAEFER GmbH ist im Senat der Wirtschaft Deutschland vertreten

MBA Dipl.-Ing. Michael Gubisch vertritt in seiner Funktion als Geschäftsführer und jetzt auch als Senator das Sigmaringer Unternehmen Schaefer und deren weltweit operierende Töchter im Senat der Wirtschaft Deutschland. Die Verleihung der Berufungsurkunde und damit die Ernennung zum Senator erfolgte am 20. März 2014 durch den Präsidenten des Senats der Wirtschaft, Prof. Dr. Dr. Franz-Josef Radermacher, während des Frühlingsconvents im Haus der Bundespressekonferenz in Berlin. Die Laudatio auf Michael Gubisch hielt Günther Oettinger, Ex-Ministerpräsident von Baden-Württemberg und jetziger EU-Kommissar für Energie in Brüssel.

 

Der Senat setzt sich aus Persönlichkeiten der Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zusammen, die sich ihrer Verantwortung gegenüber Staat und Gesellschaft besonders bewusst sind. Die Senatoren tragen gemeinsam dazu bei, die gemeinwohlorientierten Ziele einer Nachhaltigkeit im Sinne der ökosozialen Marktwirtschaft praktisch umzusetzen. Mit dieser Grundhaltung lässt der Senat der Wirtschaft den traditionellen Gedanken der Senate in der Antike wieder aufleben. Schon damals folgte ein ausgewogener Kreis von Freunden unabhängigen Geistes dem Gemeinwohl, anstatt allein partikularen Interessen. Ein Ansatz, der sich auch in den ethischen Grundsätzen des Senats als Leitlinie für das wirtschaftliche Handeln der Senatoren widerspiegelt. Darüberhinaus prägen Fairness und Partnerschaft im Wirtschaftsleben sowie die soziale Kompetenz von Unternehmern und Führungskräften die Arbeit des Senats. Neben vielen weiteren Experten sind auch die Ehrensenatoren Hans-Dietrich Genscher, Prof. Günther Verheugen, Prof. Klaus Töpfer, Rosi Gollmann und Prof. Roman Herzog spannende Impulsgeber.