Innovationstechnik aus Süddeutschland bringt Ak Sarays Aufzüge zum Strahlen

Als einer der einzigartigsten Staatspaläste der Welt, ragt der Palast Ak Saray in den Himmel Ankaras und veränderte das Bild der Stadt entscheidend. Er soll sich als Wahrzeichen der Türkei international etablieren und das Land widerspiegeln und repräsentieren. Bei der Ausstattung der mehr als 1000 Zimmer wurde deshalb auf Qualität geachtet. Dies setzt sich natürlich auch bei den installierten Aufzugsanlagen fort. In der Branche für Innovation und Qualität bekannt, wurde die SCHAEFER GmbH mit der Ausstattung der Aufzüge beauftragt.

Ak Saray - Der weiße Palast

Der Amtssitz des Präsidenten Recep Tayyip Erdogan erstreckt sich auf einer Grundstücksfläche von 200.000m2 auf dem BeŞtepe, dem Areal der Waldfarm Atatürks. Der Palast besteht aus verschiedenen Trakten, unter anderem einem Hauptgebäude und zwei weiteren Gebäudetrakten für Treffen mit Staatsoberhäuptern und Würdenträgern andere Länder. Außerdem nennt der Palast eine eigene Moschee, ein separates Gästehaus und ein Kongress Zentrum sowie zahlreiche Parks und Gärten sein Eigen. Während klare Dimensionen das äußere Erscheinungsbild prägen, verzaubert der Palast innen mit osmanischen und seldschukischen Motiven als Grundmuster der zahlreichen Verzierungen.

Türkische Wurzel mit internationaler Erfahrung

Entworfen wurde der Palast mit seinen bis zu fünf Meter hohen Decken vom international anerkannten Architekten Sefik Birkiye. In Ankara geboren und aufgewachsen, absolvierte Birkiye sein Studium schließlich in Brüssel in Belgien. 1979 gründete er die „Vizzion Architects“, die spätere „Vizzion Europe“, ein international agierendes Architekten- team, welches bis heute zahlreiche Projekte innerhalb Europas designte und begleitete.

Global Player aus Süddeutschland

In der Branche als Innovations- und Technologieführer etabliert, zeichnet sich die SCHAEFER GmbH seit mehr als 50 Jahren durch außerordentliche Qualität, Kundenservice und Produktvielfalt aus. Das Optimum stets als Ziel im Blick, entstehen SCHAEFER Produkte bis heute im Haus in Sigmaringen, Süddeutschland, und glänzen mit weltweiter Präsenz. SCHAEFER setzt auf ein dynamisches, internationales Netzwerk und konnte sich somit in der Aufzugsbranche als Global Player etablieren. Vom einzelnen Taster bis zum kompletten Tableau, von der Standartversion zur individuellen Lösung, dank der außerordentlichen Flexibilität SCHAEFERs ist nahezu alles möglich. Durch SCHAEFERs Zielsetzung zur individuellen Kundenbetreuung und einem hohen Qualitätsstandart, ist das Unternehmen in der Lage, weltweite, prestigewürdige Projekte wie im Ak Saray zu realisieren.

Qualität bis ins kleinste Detail

Für den Bau des weißen Palastes lieferte SCHAEFER insgesamt 62 Tableaus, in der angrenzenden Moschee wurden 3 Aufzüge ausgestattet. Die Aufzüge im Palast zeichnen sich durch Ihre hohe Geschwindigkeit und gleichzeitig Kabinenhöhen von bis zu drei Metern aus.

Installiert wurden Lift Informations Systeme (LIS) mit einer Größe von 17 Zoll. SCHAEFER LIS sind multifunktionale, visuelle Kommunikations- und Leitsysteme. Mit Ihrer Hilfe können vor und während der Fahrt Informationen leicht und verständlich bereitgestellt werden. Die Gestaltung erfolgt dabei kundenindividuell.

Daneben wurden TFT 800 Displays sowie ellipsenförmige EB 42 und runde RT 42 Taster verbaut.

Für die Zutrittskontrolle enthalten die SCHAEFER Tableaus außerdem den elektronischen Schlüsselschalter EKS 42 VPs. Eine Besonderheit dieses Systems ist die Vandalismus sichere Ausführung mit Schutz gegen Wasser und Staub. Das System wird ohne Fronplattendurchbruch installiert und kann auf der Vorderseite nach Belieben markiert werden. Trotz der Montage auf der Rückseite kann dieser elektronische Schlüsselschalter frei von Störungen jeglicher Art betrieben werden.

Die heimlichen Stars des Ak Sarays sind die deckenhohen Kabinentableaus in den VIP Aufzügen. Sie sind TiN-beschichtete Sonderanfertigungen, mit einer Höhe von bis zu drei Metern. Die TiN-Beschichtung verleiht ihnen eine typisch goldene Farbe und zeichnet sich durch besondere Härte und Beständigkeit aus.

SCHAEFER installierte außerdem Fingerprintsysteme (FPS) und lieferte die Lautsprecher-Mikrofon-Kombinationen (LMKs). Während bisher nur die Sprachen Englisch, Spanisch, Italienisch, Russisch und Deutsch möglich waren, wurden die Ansagen speziell für den Palast ins Türkische übersetzt und besprochen. Sie sind somit ab jetzt auch für weitere Projekte in der Türkei verfügbar.